Frittierte Zwiebelringe in Bier- oder Tempurateig ist das perfekte Fingerfood. Auch Burger können sie als Topping verfeinern. In den USA darf dieser Snack auf keiner Party fehlen.

Zutaten:

  • 2 Gemüsezwiebeln
  • 250 g Tempurateig oder Mehl
  • 125 ml Milch
  • 125 ml Bier
  • 10 g Speisestärke
  • Salz
  • Pfeffer
  • Gewürze nach Belieben (z.B. BBQ, Curry, Paprika)
  • Öl zum Frittieren

1

Schäle die beiden Gemüsezwiebeln und schneide fünf mm dicke Zwiebelringe herunter.

2

Jetzt geht es an den Teig. Für den klassischen Bierteig vermengst Du das Mehl mit Speisestärke und gibst die Milch und das Bier dazu. Jetzt noch salzen und pfeffern und alles mit einem Schneebesen gut verrühren.

Wenn Du dich für den Tempurateig entscheidest dann musst Du den Teig wie auf der Verpackung deines Tempuramehls herstellen. Auf 250 g Tempuramehl sollte in der Regel 250 ml kaltes Wasser kommen.

3

Beide Teigvarianten kannst Du nach Belieben auch noch mit anderen Gewürzen verfeinern wie z.B. eine BBQ- oder Curry-Gewürzmischung.

4

Das Öl in einem Topf oder in der Fritteuse auf 180 Grad erhitzen.

5

Die Zwiebelringe durch den Teig ziehen und im Öl goldbraun ausbacken.